logo

Öffnungszeiten
Mo-Fr 15-19 Uhr
Sa 11-19 Uhr
So 15-19 Uhr
an Veranstaltungsabenden bis 22.00 Uhr

Neue Galerie Cafe auf Facebook Abonnieren Sie unsere Neuigkeiten
WZ, 13.4.18 - Zauberer verführt zum Denken und Staunen
Kleinkunst Andino trat im Neue Galerie Café in Hachenburg auf

Hachenburg. Die Bühne im Salon des Neue Galerie Cafés in Hachenburg ist so klein, dass die Zuschauer dem Zauberkünstler Andino direkt auf die Finger schauen können. Der trickst und täuscht so gekonnt, dass die Illusion dennoch perfekt ist. Man staunt und denkt: Wie geht das?
Das verrät Andino natürlich nicht, das verbietet ihm sein Berufsethos. Aber er zeigt auf, welche Erklärungsmodelle Parapsychologie, Okkultismus und Spiritismus im Laufe der Geschichte entwickelt haben und welche die Mental-Magier und Show-Hypnotiseure von heute anbieten. Andinos dramaturgisch durchdachte Show steht im Geist des Antispiritismus und der Aufklärung. Wohltuend fällt auf, dass er dogmatische Verhärtungen und polemische Überspitzungen vermeidet.
Andino schließt gar nicht aus, dass es mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als unsere Schulweisheit erklären kann. Er bezweifelt nur, dass Hellsichtigkeit, Telepathie und mediale Fähigkeiten immer pünktlich zu Showbeginn abrufbar sind und funktionieren. Da helfen dann gut geprobte Tricks. Gehen diese dennoch schief, schlägt ein cleverer Mentalist noch Kapital daraus. Wenn es nicht geklappt hat, dann war es ja kein Trick, sondern ein Experiment, die Fähigkeiten also echt. Eine Logik, die nur vor dem Hintergrund des Glaubens Bestand hat. „Das ist der Punkt“, erklärt Andino: „Jeder sieht nur, was er glaubt und sehen will.“ Das findet er auch gar nicht schlimm. Wenn die verstorbene Großmutter per Medium rät, den Wunschberuf trotz elterlichem Widerstand zu ergreifen – warum nicht? Doch wenn sie verrät, wann man sich im Jenseits wiedersieht, wird es gefährlich, und davor warnt Andino ausdrücklich.
Auf diese offene und liberale Art gelingt es ihm, sein Publikum nicht zu spalten. Es ist bei ihm und staunt und denkt immer noch. Vor Verblüffung und Nachdenklichkeit bleibt schon mal der Applaus aus. Selber denken, sich mutig seines Verstandes bedienen, das ist Aufklärung im Kant'schen Sinn. Sich lustvoll zwei Stunden dem schönen Schein und der Illusion hinzugeben, ist dabei allemal erlaubt. Da ist man bei dem philosophisch gewitzten und humorvollen Zauberkünstler Andino bestens aufgehoben. Der Schlussapplaus ist eindeutig: Bitte mehr davon.
Westerwälder Zeitung vom Freitag, 13. April 2018, Seite 22